Baubeginn Heiligenstädter-Hangbrücke in Wien

Die Straßenverbindung B14 zwischen Wien und Klosterneuburg ist eine verkehrlich sehr ausgelastete Strecke. Über rund 900 m Länge verläuft dieser Straßenzug über die Heiligenstädter Hangbrücke die nach 45 Jahren intensiver Nutzung und massiver Schäden einem Ersatzneubau weichen muss.

Mit der Generalplanung für das Bauvorhaben wurde die Planungsgemeinschaft Mayer IL und Schimetta Consult ZT GmbH durch die Stadt Wien beauftragt. SCZ ist dabei für die gesamte Verkehrs- und Straßenplanung über alle Projektphasen inkl. Umleitungsstrecken verantwortlich.

Oberste Prämisse der Planung war es, die Straßenverbindung über die gesamte Bauzeit aufrecht zu erhalten, allerdings werden die im Bestand vorhandenen 4 Fahrstreifen während der Bauherstellung auf 2 Fahrstreifen reduziert. Mitte 2023 soll die volle Leistungsfähigkeit der Straßenverbindung wieder gewährleistet sein.

 

Copyrigth: Dipl.-Ing. Dr. Roman Geier

210120_Heiligenstadt_HangBrücke

Ein Videobeitrag zur Brücke findet sich nachfolgend: https://www.wien.gv.at/video/2985/Bruecken-Wien-Hangbruecke-Wien-Klosterneuburg

Weitere Informationen unter: https://wien.orf.at/stories/3085498/